Biblia sacra tam Veteris quam Novi Testamenti, cum Apocryphis, secundum fontes Hebraicos et Graecos, ad optimos codices collata, praetereaque ita adornata, ut qua singulas paginas exactissime respondeant Bibliis Germanicis, Halae Saxonum impressis, quae Cansteiniana vulgo vocantur, ad confirmandam memoriam localem in his acquisitam. Adiectae sunt variantes lectiones selectae. Cum praefatione de authentici textus prae versionibus praerogativis D. Christiano Benedicti Michaelis.

Züllichau, Gottlob Benjamin Frommann für das Waisenhaus (Orphanotrophei), 1741 und 1740

Psalm 94

9Der das Ohr gepflanzt hat, sollte der nicht hören? Der das Auge gemacht hat, sollte der nicht sehen? (2.Mose 4,11) 10Der die Heiden züchtigt, sollte der nicht strafen, – der die Menschen lehrt, was sie wissen? 11Aber der HErr weiß die Gedanken der Menschen, dass sie eitel sind. (1.Kor. 3,20)

12Wohl dem, den du, HErr, züchtigst und lehrst ihn durch dein Gesetz, (Ps. 19,12-14; Hiob 5,17) 13dass er Geduld habe, wenn's übel geht, bis dem Gottlosen die Grube bereitet werde! (Ps. 37,7) 14Denn der HErr wird sein Volk nicht verstoßen noch sein Erbe verlassen. 15Denn Recht muss doch Recht bleiben, und dem werden alle frommen Herzen zufallen.

16Wer steht bei mir wider die Boshaften? Wer tritt zu mir wider die Übeltäter? 17Wo der HErr mir nicht hülfe, so läge meine Seele schier in der Stille. 18Ich sprach: Mein Fuß hat gestrauchelt; aber deine Gnade, HErr, hielt mich. 19Ich hatte viel Bekümmernisse in meinem Herzen; aber deine Tröstungen ergötzten meine Seele. (2.Kor. 1,4-5)

20Du wirst ja nimmer eins mit dem schädlichen Stuhl, der das Gesetz übel deutet. 21Sie rüsten sich wider die Seele des Gerechten und verdammen unschuldig Blut.

22Aber der HErr ist mein Schutz; mein Gott ist der Hort meiner Zuversicht. 23Und er wird ihnen ihr Unrecht vergelten und wird sie um ihre Bosheit vertilgen; der HErr, unser Gott, wird sie vertilgen.

Psalm 95

Aufruf zur Anbetung und zum Gehorsam.

1Kommt herzu, lasst uns dem HErrn frohlocken und jauchzen dem Hort unseres Heils! 2Lasset uns mit Danken vor sein Angesicht kommen und mit Psalmen ihm jauchzen! 3Denn der HErr ist ein großer Gott und ein großer König über alle Götter. (Ps. 96,4) 4Denn in seiner Hand ist, was unten in der Erde ist; und die Höhen der Berge sind auch sein. 5Denn sein ist das Meer, und er hat's gemacht; und seine Hände haben das Trockene bereitet.

6Kommt, lasst uns anbeten und knien und niederfallen vor dem HErrn, der uns gemacht hat. 7Denn er ist unser Gott und wir das Volk seiner Weide und Schafe seiner Hand. Heute, so ihr seine Stimme höret, (Ps. 100,3; Joh. 20,27-28; Hebr. 3,7; Hebr. 4,7) 8so verstocket euer Herz nicht, wie zu Meriba geschah, wie zu Massa in der Wüste, 9da mich eure Väter versuchten, mich prüften und sahen mein Werk. (2.Mose 17,2; 2.Mose 17,7) 10Vierzig Jahre hatte ich Mühe mit diesem Volk und sprach: Es sind Leute, deren Herz immer den Irrweg will und die meine Wege nicht lernen wollen; 11dass ich schwur in meinem Zorn: Sie sollen nicht zu meiner Ruhe kommen. (4.Mose 14,22-23)

Psalm 96

Der Schöpfer und Richter aller Welt.

1Singet dem HErrn ein neues Lied; singet dem HErrn, alle Welt! (Ps. 33,3) 2Singet dem HErrn und lobet seinen Namen; verkündiget von Tag zu Tage sein Heil! 3Erzählet unter den Heiden seine Ehre, unter allen Völkern seine Wunder. 4Denn der HErr ist groß und hoch zu loben, wunderbar über alle Götter. 5Denn alle Götter der Völker sind Götzen; aber der HErr hat den Himmel gemacht. 6Es stehet herrlich und prächtig vor ihm und gehet gewaltig und löblich zu in seinem Heiligtum.

7Ihr Völker, bringet her dem HErrn, bringet her dem HErrn Ehre und Macht. 8Bringet her dem HErrn die Ehre seines Namens; bringet Geschenke und kommt in seine Vorhöfe! (Ps. 72,10) 9Betet an den HErrn in heiligem Schmuck; es fürchte ihn alle Welt!

Text der Luther-Übersetzung (1912) von Psalm 94, 9 bis Psalm 96, 9

Biblia sacra tam Veteris quam Novi Testamenti, cum Apocryphis, secundum fontes Hebraicos et Graecos, ad optimos codices collata, praetereaque ita adornata, ut qua singulas paginas exactissime respondeant Bibliis Germanicis, Halae Saxonum impressis, quae Cansteiniana vulgo vocantur, ad confirmandam memoriam localem in his acquisitam. Adiectae sunt variantes lectiones selectae. Cum praefatione de authentici textus prae versionibus praerogativis D. Christiano Benedicti Michaelis.

Züllichau, Gottlob Benjamin Frommann für das Waisenhaus (Orphanotrophei), 1741 und 1740