Biblia (Band 1) Das ist: Die ganze Heylige Schrifft, Teutsch. D. Mart.Luth. Sampt einem Register / Summarien über alle Capitel / und schönen Figuren

Gedruckt in Frankfurt am Mayn bei Georg Rab für W. Han (Erben) und Sigmund Feyerabend, 1570

Psalm 50

22Merket doch das, die ihr Gottes vergesset, daß ich nicht einmal hinraffe und sei kein Retter da. 23Wer Dank opfert, der preiset mich; und da ist der Weg, daß ich ihm zeige das Heil Gottes."

Psalm 51

Gott, sei mir Sünder gnädig!

1Ein Psalm Davids, vorzusingen; 2da der Prophet Nathan zu ihm kam, als er war zu Bath-Seba eingegangen. (2.Sam. 12,1)

3Gott, sei mir gnädig nach deiner Güte und tilge meine Sünden nach deiner großen Barmherzigkeit. (Luk. 18,13) 4Wasche mich wohl von meiner Missetat und reinige mich von meiner Sünde. 5Denn ich erkenne meine Missetat, und meine Sünde ist immer vor mir. (Ps. 32,5) 6An dir allein habe ich gesündigt und übel vor dir getan, auf daß du recht behaltest in deinen Worten und rein bleibest, wenn du gerichtet wirst. (Röm. 3,4; Röm. 3,19) 7Siehe, ich bin in sündlichem Wesen geboren, und meine Mutter hat mich in Sünden empfangen. (Joh. 3,6) 8Siehe, du hast Lust zur Wahrheit, die im Verborgenen liegt; du lässest mich wissen die heimliche Weisheit.

9Entsündige mich mit Isop, daß ich rein werde; wasche mich, daß ich schneeweiß werde. (3.Mose 14,6-7; Jes. 1,18) 10Laß mich hören Freude und Wonne, daß die Gebeine fröhlich werden, die du zerschlagen hast. (Ps. 32,3-4) 11Verbirg dein Antlitz von meinen Sünden und tilge alle meine Missetaten. 12Schaffe in mir, Gott, ein reines Herz und gib mir einen neuen, gewissen Geist. (Hesek. 36,26) 13Verwirf mich nicht von deinem Angesicht und nimm deinen heiligen Geist nicht von mir. 14Tröste mich wieder mit deiner Hilfe, und mit einem freudigen Geist rüste mich aus. 15Ich will die Übertreter deine Wege lehren, daß sich die Sünder zu dir bekehren.

16Errette mich von den Blutschulden, Gott, der du mein Gott und Heiland bist, daß meine Zunge deine Gerechtigkeit rühme. 17HERR, tue meine Lippen auf, daß mein Mund deinen Ruhm verkündige. 18Denn du hast nicht Lust zum Opfer, ich wollte dir's sonst wohl geben, und Brandopfer gefallen dir nicht. (Ps. 40,7; Ps. 50,8-13) 19Die Opfer, die Gott gefallen, sind ein geängsteter Geist; ein geängstet und zerschlagen Herz wirst du, Gott, nicht verachten. (Ps. 34,19)

20Tue wohl an Zion nach deiner Gnade; baue die Mauern zu Jerusalem. 21Dann werden dir gefallen die Opfer der Gerechtigkeit, die Brandopfer und ganzen Opfer; dann wird man Farren auf deinem Altar opfern.

Psalm 52

Trostpsalm gegen einen Gewalttäter

1Eine Unterweisung Davids, vorzusingen; 2da Doeg, der Edomiter, kam und sagte Saul an und sprach: David ist in Ahimelechs Haus gekommen. (1.Sam. 22,9-19)

3Was trotzest du denn, du Tyrann, daß du kannst Schaden tun; so doch Gottes Güte täglich währet? 4Deine Zunge trachtet nach Schaden und schneidet mit Lügen wie ein scharfes Schermesser. 5Du redest lieber Böses denn Gutes, und Falsches denn Rechtes. (Sela. 6Du redest gerne alles, was zu verderben dient, mit falscher Zunge.

7Darum wird dich Gott auch ganz und gar zerstören und zerschlagen und aus deiner Hütte reißen und aus dem Lande der Lebendigen ausrotten. (Sela.) 8Und die Gerechten werden es sehen und sich fürchten und werden sein lachen: (Ps. 91,8) 9"Siehe, das ist der Mann, der Gott nicht für seinen Trost hielt, sondern verließ sich auf seinen großen Reichtum und war mächtig, Schaden zu tun."

Text der Luther-Übersetzung (1912) von Psalm 50, 22 bis Psalm 52, 9

Biblia (Band 1) Das ist: Die ganze Heylige Schrifft, Teutsch. D. Mart.Luth. Sampt einem Register / Summarien über alle Capitel / und schönen Figuren

Gedruckt in Frankfurt am Mayn bei Georg Rab für W. Han (Erben) und Sigmund Feyerabend, 1570